Erfahren und Lernen: Paradigmenwechsel in der Bildung! - Koennen-und-Wissen

Aus- und Weiterbildungsberatung
Digital unterstütztes Lernen
Lernen weiterdenken!
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiss alles besser. Sokrates
Direkt zum Seiteninhalt

Initiative: Praktisches Projektjahr

Nach der 10. Klasse muß jeder Schüler 1 Jahr in überregional organisierten praktischen Projekten in Betrieben oder in sozialen, gesellschaftlichen Bereichen tätigen Organisationen mitarbeiten. Anschliessend sind wieder alle schulischen und beruflichen Ausbildungswege offen. Ausgenommen von dieser Pflicht zu einem praktischen Projektjahr ist die duale Berufsausbildung.
Matthias Hauer | 13/4/2021

Lehrerstudium: Auswahl

Der Lehrerberuf ist so wesentlich für die Gesellschaft, dass man die Auswahl, darüber, wer überhaupt für den Beruf geeignet ist, nicht wie jetzt dem Zufall überlassen kann. Die Eignung für den Beruf muss zentraler Bestandteil der Studienzulassung und der Studieninhalte sein!
Matthias Hauer | 15/3/2021

Lehrer und Schule: Team- und lernfeindliche Arbeitsstrukturen

Schule ist keine lernende Organisation und Lehrer sind nicht der Weiterentwicklung verpflichet:
- Die Arbeitsstrukturen von Lehrern sind individualistisch und im Kern nicht teamorientiert.
- Fehlende Leistungsanreize bzw. -belohnungen führen zu Trägheit und Entwicklungsverweigerung.
- Überfachliche Arbeit wird durch verengte Fachorientierung bzw. Fachlehrertum erschwert.
Matthias Hauer | 21/1/2021

Studieren: Strukturverbrechen "Numerus Clausus"

Der Numerus Clausus selektiert Zugangsvoraussetzungen zu Studiengängen in Abhängigkeit von Schulzeugnissen. Das ist eine komplette Missachtung der jeweils für ein Berufsprofil wirklich benötigten Kompetenzen. Zusätzlich sind Noten zwischen Schulen unvergleichbar. Das Ganze ist ein strukturelles Verbrechen an der Potentialentfaltung des einzelnen jungen Menschen, verletzt in hohem Maße das Gebot der Fairness in der Auswahl und ist durch unpassende Strukturierung der Berufswahlen in hohem Maße gesellschaftlich schädlich. Das sind keine Peanuts, sondern ist ein unakzeptabeles Strukturverbrechen an vielen einzelnen Menschen und der Gesellschaft.
Matthias Hauer | 21/10/2020
Können und Wissen
13129 Berlin  - Triftstr.49

Erstellt von: Matthias Hauer
s.  Kontakt
Zurück zum Seiteninhalt